Als gelernter Altenpfleger und ehemaliger Leiter einer Pflegeeinrichtung sind dem SPD-Landtagsabgeordneten Sven Lefkowitz die Themen Pflege und Gesundheitsversorgung besonders wichtig. Dafür sucht der Abgeordnete immer wieder den Kontakt zu den Betroffenen.
NEUWIED. „In diesem Fachgebiet gibt es weiterhin große Herausforderungen, die wir gemeinsam bewältigen müssen. Vor allem die Zeit in der Corona-Pandemie hat die allgemeine Situation für die von Pflege betroffenen Menschen nicht erleichtert. So befinden sich bundesweit ca. 2,6 Mio. Menschen in der häuslichen Pflege, wovon mehr als Zwei-Drittel alleine durch Angehörige versorgt werden. Die vor allem im familiären Umfeld mit der Betreuung verantwortlichen Menschen leisten eine enorm wichtige Arbeit, die für die Pflegebedürftigen aber auch unsere Gesellschaft von unschätzbarem Wert ist. Ich möchte mit dieser Woche insbesondere Fragen und Probleme aus der Praxis dieser Gruppe in den Blick nehmen und in den politischen Prozess einbinden. Wie kann man als Politiker den Bürgerinnen und Bürgern bei ihren Anliegen rund um das Thema Pflege helfen? Was sind die aktuellen Herausforderungen? Wie kann der Beitrag der aussehen, damit sich die Situation nachhaltig verbessert? Damit diese und weitere Fragen intensiv besprochen werden können, bin ich in der zweiten Januarwoche an zwei kompletten Tagen ansprechbar und erreichbar“, so Lefkowitz. Die Sprechstunden am 12. und 15. Januar richten sich an alle selbst von Pflege Betroffenen und deren Angehörigen sowie alle weiteren Interessierten. „Der Bedarf von Pflege und damit auch die Belastungen für die Angehörigen steigen kontinuierlich, so auch bei uns in der Region Neuwied. Ich würde mich daher freuen, wenn ich mit möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern sprechen darf, um mich mit ihnen auszutauschen und versuchen kann, ihnen zu helfen“, so der Abgeordnete Sven Lefkowitz. Für die Anmeldung sowie für weitere Informationen oder Rückfragen steht Ihnen das Wahlkreisbüro per E-Mail unter wahlkreisbuero@sven-lefowitz.de oder unter der Rufnummer 02631-873 9007 zur Verfügung.