Anlässlich des diesjährigen bundesweiten Vorlesetags war Sven Lefkowitz bei der Kindertagesstätte „Haus der kleinen Weltentdecker“ in Puderbach zu Gast, in der ca. 150 Kinder bis zum Schuleintritt betreut werden.

PUDERBACH. Lesen ist bekanntlich der Schlüssel zu Bildung und eine Grundvoraussetzung für die bevorstehende erfolgreiche Schulzeit. Der Vorlesetag dient dabei als Möglichkeit, die Bedeutung des Lesens und Vorlesens gesondert hervorzuheben.
Der SPD-Landtagsabgeordnete Lefkowitz nahm in diesem Rahmen die Verantwortung zur Kompetenzförderung von Kindern wahr und hat ihnen aus dem Buch „Alles Meins: vom kleinen Raben Socke“ vorgelesen.
„Lesen im Allgemeinen ist mitentscheidend für die Sprachentwicklung eines jeden Kindes. Kinder können ihren Wortschatz und damit ihre Gedankenwelt erweitern sowie Fantasiekraft und Kreativität zur individuellen Entwicklung ausbauen. Diese Kompetenzerweiterung kann durch das Vorlesen in frühem Alter gefördert werden“, so Sven Lefkowitz.
Trotz der digitalen Entwicklung stehen Bücher auch heute hoch im Kurs. Gelesen wird in allen Altersklassen und der Absatz unterschiedlichster Genres sowie vielfältiger Schriftformen erfreut sich großer Beliebtheit.
Um in vollen Zügen am gesellschaftlichen und kulturellen Leben teilhaben zu können, ist das Erlernen von Lesen und Schreiben Bestandteil einer unentbehrliche Grundbildung, wie der Landtagsabgeordnete Lefkowitz weiter betont. „Der Vorlesetag ist dabei ein wichtiger Termin, um uns dieser Bedeutung noch einmal bewusst zu werden. Als Vater einer jungen Tochter weiß ich, wie wichtig der Umgang mit Sprache in jungem Kindesalter ist. Der Vorlesetag ist hier ein gutes Format, um dies zu fördern“, so Sven Lefkowitz abschließend.

Bild:
SPD-Landtagsabgeordneter Sven Lefkowitz beim Vorlesen der Geschichte „Alles Meins: vom kleinen Raben Socke“.