Bereits seit 11 Jahren unterstützt der karnevalistische überparteiliche Zusammenschluss der 1. Neuwieder Küchenfraktion, bestehend aus Airam Seemann, Ralf Seemann und Sven Lefkowitz den Neuwieder Zoo in Form einer Tierpatenschaft. Der bisherige Schützling der drei ist ein Stachelschwein, dass sie „augenzwinkernd auf den für sie naheliegenden Namen ‘Cookie’ getauft haben“.

In Anbetracht der schwierigen Lage des Zoos durch die Corona-Pandemie haben sich die drei Mitglieder der Küchenfraktion kurzfristig entschlossen ihre Unterstützung weiter auszubauen und nun für ein Jahr zusätzlich eine Patenschaft für einen Seehund in Höhe von 1000 € zu übernehmen. Wie die Mitglieder der Küchenfraktion abschließend mitteilen, freuen sie sich sehr über die vielfältige und breite Unterstützung aus der Bürgerschaft für den Zoo und möchten mit der Patenschaft auch ihren privaten Beitrag für die überregional bedeutsame wissenschaftliche und pädagogische Einrichtung leisten.

Foto (v.l.n.r.): Sven Lefkowitz, Airam Seemann mit der „Patenurkunde“ und Ralf Seemann