Von der Corona-Situation und den konstant hoch bleibenden Infektionszahlen sind Pflegeheime besonders getroffen. Damit einher gehen auch reduzierte Besuchsmöglichkeiten und ein erschwerter Alltag für die zur Risikogruppe gehörenden Bewohnerinnen und Bewohner.

NEUWIED. Mit einer Aktion der besonderen Art soll den von den allgemeinen Corona-Umständen betroffenen Pflegebedürftigen nun durch den VdK der Alltag etwas erleichtert werden, wie der Landtagsabgeordnete Lefkowitz wissen lässt. Dazu brauche man nicht mehr als etwas Kreativität und Zeit, die man in die zu erstellende Bastelarbeiten investiere, wie der SPD-Politiker ausführt, der selber Vorsitzender des VdK-Ortsverbands Neuwied-Heddesdorf ist: „Mit der Aktion des VdK soll den pflegebedürftigen Menschen, der aktuell mitunter triste und von verschiedenen Umständen beschränkte Alltag erleichtert werden können. Denn besonders in der besinnlichen Adventszeit, die zum Tanken neuer Kräfte im Kreise seiner Liebsten verbracht wird, fällt der reduzierte Kontakt aus Gründen der Isolation und des Schutzes besonders schwer. Dennoch soll sich keiner allein fühlen“, so Lefkowitz, der das Procedere zum Teilnehmen an der Aktion folgendermaßen schildert: „Selbst erstellte Kreativprodukte unterschiedlichster Bereiche sind herzlich willkommen, seien es Grußkarten, kleine Deko-Elemente, Gedichte, Wünsche oder Fotos. Der Kreativität darf beim Basteln, Malen oder Schreiben freien Lauf gelassen werden. Die entstandene ‚Pinsel-Post‘ kann man dann ganz einfach in einen Umschlag oder eine passende Verpackung stecken und mit dem Vermerk ‚VdK-Aktion: Pinsel-Post‘ an eine Pflegeeinrichtung der eigenen Wahl senden, die auf der Homepage des VdK als teilnehmende Einrichtung geführt wird. Das Pflegepersonal der jeweiligen Einrichtungen verteilt dann die Pinsel-Post an die Bewohnerinnern und Bewohner. Ich würde mich freuen, wenn möglichst viele Menschen teilnehmen, um den betroffenen Menschen in der von Corona geprägten Weihnachtszeit etwas Unterstützung, Zusammenhalt und Zuversicht zukommen zu lassen“.

Weitere Informationen erhalten alle Interessierten auch im Internet unter der Adresse „www.vdk.de/permalink/78977“, wie der Landtagsabgeordnete Lefkowitz abschließend wissen lässt.