Die unabhängige und fachkundige Beratung ist bei vielen Fragen rund um den Verbraucherschutz für Bürgerinnen und Bürger ein wichtiges Angebot. Der SPD-Landtagsabgeordnete Sven Lefkowitz war kürzlich bei der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in Koblenz zu Gast, um sich ein Bild von der Arbeit der Beratungsstelle zu machen.
RLP. Guten Rat im Verbraucherschutz können viele Menschen in jeder Lebensphase gebrauchen. Diesen Rat erfahren sie für ihre individuellen Anliegen bei der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. Die Verbraucherzentrale bietet ihre Dienstleistungen gemeinnützig und unabhängig an und verpflichtet sich dabei allein den Interessen der Verbraucher. Beraten werden junge Menschen wie Studenten ebenso wie Rentner. Im Jahr 2018 konnte die Verbraucherzentrale Koblenz 6.000 Beratungs- und Informationsgespräche verzeichnen. Das Ziel der Verbraucherzentrale ist es, die Verbraucher in Fragen des privaten Konsums zu informieren, zu beraten, zu unterstützen und rechtlichen Beistand zu leisten. Dabei beraten sie zu Themen wie beispielsweise Kaufrecht, Werkvertragsrecht, Kreditrecht, Schuldnerberatung, Geldanlage, Versicherungen, Baufinanzierung, Energienutzung, Umwelt bis hin zu Pflegeberatung, Gesundheitsdienstleistungen und Altersvorsorge sowie Haushalt, Freizeit oder Telekommunikation.  „Die Welt wird immer schneller und komplizierter. Verbraucher werden heute beinahe täglich mit einer unüberschaubaren Flut von hochkomplexen Informationen konfrontiert. Bei rechtlichen Problemen findet man hier Unterstützung und Hilfe bei der Verbraucherzentrale“, so der Landtagsabgeordnete Lefkowitz.

Die Verbraucherzentrale, die sich durch Mitgliedsbeiträge und aus öffentlichen Fördergeldern finanziert, bietet zudem Beratung zur Pflege und betreutem Wohnen sowie barrierefreiem Leben an. Dies ist ein wichtiges Angebot, findet der SPD-Landtagsabgeordnete: „Wohnen und Leben für Menschen in hohem Alter bietet vielfältige Möglichkeiten. Das ‚Wohnen mit Unterstützungsleistungen‘, besser bekannt als betreutes Wohnen, steht für eine große Vielfalt mit Blick auf Lebenslagen, in denen man auf Unterstützung angewiesen ist. Daher ist es wichtig, sich frühzeitig und umfänglich mit diesem Schritt auseinanderzusetzen und sich über die Möglichkeiten zu informieren. Die Verbraucherzentrale leistet hier einen großen Service, der potenzielle Interessenten und Betroffene in dieser Lebenssituation beratend zur Seite steht. Ein wichtiger Beitrag für das selbstbestimmte Leben im Älterwerden.“

Und nicht nur dieses Angebot ist für die Betreuungslandschaft ein relevanter Bestandteil. „Die große Bandbreite der Betreuungsangebote durch die Verbraucherzentrale ist beeindruckend und vermittelt zugleich, dass man bei Verbraucherfragen den richtigen fachlichen Ansprechpartner auf schnellem Weg finden kann. Hier findet jeder die Beratung, die er benötigt“, so Sven Lefkowitz.

Wer selber einmal einen Beratungstermin in der Verbraucherzentrale benötigt, kann seit letztem Jahr auch online das Angebot zum Vereinbaren eines Termins nutzen, worauf der Landtagsabgeordnete gerne abschließend hinweist: „Unter www.verbraucherzentrale-rlp.de/onlinetermine-rlp können alle Ratsuchenden unkompliziert unter Angabe ihres betreffenden Themenbereiches einen Beratungstermin ausmachen“.

 

Bild:
Sven Lefkowitz bei seinem Besuch in der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in Koblenz gemeinsam mit Martina Röttig (links), Ursula Schwippert (zweite von links) und Ulrike von der Lühe (rechts).