Bezahlbares Wohnen für alle schaffen – das ist die zentrale Herausforderung für unsere Stadt. Alle Menschen in Neuwied sollen es sich leisten können, hier zu wohnen und zu leben. Miete muss für alle bezahlbar sein. Dieses Ziel gilt es umsetzen, sonst wird es ungemütlich in Neuwied.

NEUWIED. Das Thema Wohnen betrifft uns alle, weil es ein Grundbedürfnis ist. Wie in vielen anderen Städten, wird auch in Neuwied bezahlbarer Wohnraum immer knapper. Die Mietpreise steigen und es wird zu wenig neu gebaut. Gerade im unteren Preissegment der Mietwohnungen und dem sozialen Wohnungsbau muss deutlich mehr getan werden. Welche Maßnahmen sind notwendig, um bezahlbaren Wohnraum zu ermöglichen? Wie wird sich Neuwied in den kommenden Jahren baulich entwickeln?

Um sich diesen Fragen gemeinsam zu widmen, lade ich Sie herzlich zur Veranstaltung „Zur Sache…Sozialer Wohnungsbau: Wohnen muss für alle bezahlbar sein!“ am Montag, den 09. März 2020, um 19:00 Uhr in das Bootshaus an der Rheinbrücke, Rheinstraße 80 in 56564 Neuwied, ein.

Gesprächspartner an diesem Abend sind Doris Ahnen (Staatsministerin Rheinland-Pfalz), Henning Wirges (Aufsichtsmitglied der Gemeindliche Siedlungs-Gesellschaft Neuwied) und Daniel Weingart (Vorstandsmitglied der Baugenossenschaft Rhein-Lahn-eG).

Wir freuen uns auf ihre Rückmeldungen und stehen für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Landtagsabgeordneter Sven Lefkowitz, Wahlkreisbüro Dierdorfer Str. 33, 56564 Neuwied, Tel. 02631 873 9007, E-Mail: Wahlkreisbuero@sven-lefkowitz.de, www.sven-lefkowitz.de