Mit dem Landes-Programm „Im Fokus: 6 Punkte für die Kultur“, das von Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Kulturminister Konrad Wolf erstmalig im April dieses Jahres vorgestellt wurde, stärkt unter unterstützt das Land auch Kulturschaffende wie Kinobetreiber.

NEUWIED. „Die Corona-Pandemie stellt die Kunst und Kultur vor besondere Herausforderungen. Viele Veranstaltungen mussten abgesagt und Kultureinrichtungen geschlossen werden. Die Möglichkeiten, Kunst auf ihren gewohnten Wegen zu präsentieren, war stark beschränkt. Doch gerade in einer Krise brauchen wir Kultur: Sie stützt die Demokratie und die Meinungsbildung, sie bereichert das gesellschaftliche Miteinander, bereichert die Diskurse und setzt mit ihrer Leidenschaft wichtige Impulse für die Bürgerinnen und Bürger. Im Rahmen des hierzu eigens gestarteten Landes-Kulturförderprogramms konnten Kinobetreiber für den Förderbereich ‚Programmkinos stärken‘ eine Unterstützung beim Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur beantragen. Ich freue mich besonders, dass unter den Bewerbern auch der Filmtheaterbetrieb Weiler aus Neuwied ausgezeichnet wurde und mit Landesmitteln unterstützt werden kann“, so der SPD-Landtagsabgeordnete Sven Lefkowitz.

Die Programmkinos zählen in den ländlichen Regionen des Landes zu wichtigen Kulturorten, die durch ihre regionale Verankerung bedeutsam für das soziale Leben in der Gesellschaft sind. Der Kinoprogrammpreis zeichnet das Engagement um Filme abseits des Massengeschmacks sowie die Bemühungen um ein kulturell vielfältiges Programm aus. Das Land Rheinland-Pfalz fördert zudem seit 1991 das Kulturgut „Film“ und „Kino“. Ausschlaggebend ist dabei die Qualität des Programms unter besonderer Berücksichtigung der spezifischen Standortsituation der einzelnen Lichtspielhäuser.

„Ich gratuliere dem Neuwieder Filmtheaterbetrieb Weiler für ihr Engagement und zu der Förderung, die die hervorragende Arbeit im Bereich des kulturellen Lebens bei uns in Neuwied anerkennt. In Folge der Corona-Beschränkungen war der normale Arbeitsbetrieb auch für die Kinos anders als gewohnt. Hier soll die Sonderprämie des Landes über 1000 Euro die Kulturinstitution als Programmkino stärken“, so der Landtagsabgeordnete Lefkowitz abschließend.