Der TSC Neuwied ist ein über die Landesgrenzen hinweg bekannter Verein, der hervorragend den Wert des Tanzsports vermittelt.

Neuwied. Der TSC wurde im Jahr 1986 von den Eheleuten Marlies und Alfred Wirz gegründet und mit viel persönlichem Engagement zu einem großen Verein mit über 300 Mitgliedern entwickelt. Seit 1999 werden im eigenen Clubheim, Im Schützengrund, in Engers Hip hop, Tänzerische Früherziehung für Kinder, Disco-Fox, Dancit, Line Dance, sowie Latein und Standard für Breitensport und Turniersport angeboten. Auch dies einer der großen Verdienste der Eheleute Wirz, ohne deren Einsatz den TSC heute nicht mehr geben würde. „Eigentum verpflichtet, das gilt auch für den TSC Neuwied. Damit der Sportbetrieb weiterhin gewährleistet werden kann sind wichtige Renovierungen unerlässlich“, berichtet Ingo Schaller, 1. Vorsitzender des TSC Neuwied. Eine der großen finanziellen Posten nimmt die Sanierung des Daches ein. Sehr zur Freude des TSC wird die Dachsanierung aus dem Sonderprogramm 2020 mit Landesmitteln in Höhe von insgesamt 5.000 EUR gefördert. „Hier gilt dem Ministerium des Innern und für Sport Rheinland-Pfalz ein herzliches Dankeschön und der Vorstand des TSC Neuwied war über diese Nachricht positiv sprachlos, denn dieser Betrag erleichtert die notwendige Durchführung der Dachsanierung erheblich. Ein großen Dank ebenfalls an den zuständigen Minister Roger Lewentz, der die Zuteilung des Förderprojekt mit Landesmitteln ermöglichte“, betont der 1. Vorsitzende. „Wie viele Erwachsene erinnere ich mich mit Freude und manchmal auch mit ein wenig Wehmut an die ersten Tanzschritte und Tanzstunden. Für Neuwied ist der TSC ein nicht verzichtbarer Bestandteil in der Angebotspallette nicht nur für den Tanzsport, sondern auch für den Breitensport, dem Dank an die Landesregierung schließe ich mich gerne an“, ergänzt der Landtagsabgeordnete Sven Lefkowitz.